Heil- & Wellnessmassage, Aromatherapie

Hermine Mauerbauer

Links

feeling.at - Produktempfehlung

schloss-schule.at - Massage-Ausbildung

 

Beeinflusst wird bei der Massage der ganze Körper, einschließlich Geist und Seele mit der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Das Ziel der Massage ist es

 

  • die lokale Durchblutung zu steigern

  • Blutdruck und Pulsfrequenz zu senken

  • Muskulatur zu entspannen

  • Verklebungen und Narben zu lösen

  • Wundheilung zu verbessern

  • Schmerzen zu lindern 

  • Zellstoffwechsel im Gewebe anzukurbeln

  • Reduzieren von Stress und psychischer Anspannung 

 

 

 

Somit findet Massage in der Neurologie auch ihre Berechtigung. Hier lassen sich besonders Paresen, Spastiken, Neuralgien und Sensibilitätsstörungen behandeln. Hinzu kommen die auf Stress zurückzuführenden psychosomatischen Krankheitsbilder, die sich hauptsächlich auf das Herz und den Blutkreislauf beziehen.

 

Von Ihrem Arzt verordnete Massagen können Sie über Ihre Krankenkasse bzw. Versicherung teilweise rückverrechnen! 

Klassische Massage

Zu den Indikationen der klassischen Massage zählen Verspannungen, Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates,  wie Wirbelsäulen-Syndrome oder auch posttraumatische Veränderungen. Bei der erfolgreichen Linderung von chronischen Nackenschmerzen spielt die Häufigkeit der Massage eine nicht unerhebliche Rolle.

Die Fern- und Allgemeinwirkung der klassischen Massage ist vielfältig. Im Bereich der Mikrozirkulation kommt es zu einer verbesserten Blutzirkulation im Kreislauf, besonders im Bereich der unteren Extremitäten. Eine chemische Wirkung wird durch Freisetzung von denaturiertem, artfremdem Eiweiß aus gelotischen Bezirken im Sinne einer allgemeinen Umstimmung erzielt.
 

 

​Anwendungsgebiete:

  • Spannungskopfschmerz

  • Bei Funktionsstörungen: nach Operation, Unfall und Schlaganfall

  • Cervikalsyndrom

  • Thorakalsyndrom

  • Lumbalsyndrom

  • Arthrosen der verschiedenen Gelenke

  • Sehnenansatzreizungen

  • Verstopfung

 

Manuelle Lymphdrainage

 

Speziell ist bei der Lymphdrainage der sanfte, beruhigende Behandlungsablauf. Der leichte Druck, der auf die Lymphgefäße ausgeübt wird, wirkt abschwellend und entstauend auf Ödeme. Zudem wirkt sie sehr entspannend und beruhigend auf das vegetative Nervensystem und dadurch schmerzlindernd.

Anwendungsgebiete:​

  • Lymphödeme

  • Trauma

  • nach Operationen

  • bei Gelenksprothesen

  • Narbenbehandlung

  • Kopfschmerzen/ Migräne

  • Vor/nach Zahnbehandlungen

  • Allergie (Heuschnupfen, Gräser)

  • chronische Entzündungen

  • Verstopfung

  • Entschlackung und Entgiftung

  • Stärkung des Immunsystems

  • Behandlung nach Ausdauersport

 

"Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen"

                                - Dalai Lama

 
 
 
 
 
 
 
 
 
feeling-logo-trans1.png
 

"Allein die Dosis

bestimmt das Gift"

                                Paracelsus

Kontakt

Urkraftpraxis

Rathausplatz 40, 8250 Vorau

Hermine Mauerbauer

info@urkraftpraxis.at

hermine-aromastube@outlook.com

© 2020 by Hermine Mauerbauer. Eine CUBES Visual Media Website